Blog Archives

SV start up. SV-Seminare selbst gestalten

Um SV-Arbeit an der eigenen erfolgreich gestalten zu können, ist es oft hilfreich, mit allen Aktiven und anderen Interessierten an der Schule ein SV-Seminar durchzuführen, in dem gemeinsam überlegt wird, wie die SV-Arbeit an der eigenen Schule konkret aussehen soll, Projektideen gesammelt und Rechte und Pflichten der SV weiter vertieft werden.
Am Ende eines SV-Seminars stehen oft sehr motivierte Schüler*innen, die unbedingt an Projekten weiterarbeiten wollen – und bereit sind ihre Rechte im schulischen Alltag einzufordern.
Das Seminar „SV start up. Schule ein Gesicht geben“ richtet sich an Schulteams, die aus bis zu vier engagierten Schüler*innen sowie bis zu zwei SV-Lehrer*innen oder Sozialarbeiter*innen bestehen, die gemeinsam ein SV-Seminar für ihre Schule entwerfen und durchführen wollen.

07.10.2017
10-18 Uhr
Köln
Der TN-Beitrag ist nicht festgelegt, sondern kann von Euch selbst festgelegt werden, je nachdem wieviel die SV bzw. Eure Schule geben kann.

Zur ausführlichen Seminarbeschreibung inkl. Anmeldeformular (pdf, 114kB)

Neue Materialien zum BSV-Handbuch

Titelblatt Es gibt neues Zusatzmaterial zu unserem BSV-Handbuch:
Zum einen haben wir die Muster-Einladung und die dazugehörigen Anregungen für die Tagesordnung einer Gründungs-BDK grundlegend überarbeitet. Darüber hinaus gibt es jetzt neu ein Muster für die Einladung zu einem Planungs-Vortreffen, mit dem Ihr an den Schulen Eures Bezirks nach Mitstreiter*innen suchen könnt.
Die neuen Dokumente sind zu finden unter BSV-Handbuch.

Seminar: Aktivieren & Motivieren

Du willst Andere dazu motivieren in die SV oder in die Gewerkschaft einzutreten und aktiv zu werden, aber weißt nicht wie Du es anstellen sollst? Deine Kolleg*innen sind Mitglied, aber nie auf Demos oder Aktionen anzutreffen?

Im Rahmen des Seminars „Aktivieren & Motivieren“ möchte die DGB-Jugend NRW möchte Dir Ideen und Ansätze mit an die Hand geben, wie Du Leute aktivieren und motivieren kannst. Und Du kannst das auch gleich ausprobieren, um zu sehen, was zu Dir passt.

Worum geht’s genau?
– Methoden der Aktivierung und Gewinnung von Menschen
– Erstellung einer Aktionssammlung, die motivieren und Spaß machen
– Erfahrungsaustausch mit Anderen

Was bringt mir das?
– Menschen für deine Anliegen begeistern und mitreißen
– In der konkreten Arbeit vor Ort (und im sonstigen Alltag) mehr bewegen
– Handwerkszeug zum Motivieren von Kolleg*innen

6.-08.10.2017
22,- €
DGB Jugendbildungsstätte Hattingen

Zur Anmeldung

AfD-Politik ist schüler*innenfeindliche Politik!

Es ist nichts Neues mehr, wenn von der AfD als rassistische und sexistische Partei gesprochen wird, die ihren Zuspruch durch das Aufbauen von Feindbildern erhält. Schuld an den Problemen unserer Gesellschaft haben ihrer Meinung nach Migrant*innen, Geflüchtete, LGBTQ*-Menschen und andere, die nicht den traditionellen Vorstellungen der AfD entsprechen. Diskriminierende und unsägliche Aussagen werden häufig im Nachhinein relativiert und sorgen so für Unklarheiten über die eigentlichen Positionen der Partei. Angesichts der Bundestagswahlen am 24. September 2017 sind Klarheit und Kenntnis darüber allerdings immens wichtig. Schließlich wird dabei die politische Richtung für die nächsten vier Jahre bestimmt. Es lohnt sich also, das Wahlprogramm der AfD einmal aus Schüler*innensicht zu betrachten. Weiterlesen

Stellungnahme zur geplanten Erhebung des erteilten und ausgefallenen Unterrichts an NRWs Schulen

Die Frage nach dem tatsächlich stattfindenden Unterricht an NRWs Schulen geht in die nächste Runde. Seit Jahren wird sie intensiv diskutiert. Zuletzt war sie ein entscheidendes Wahlkampfthema bei den Landtagswahlen. Da war man sich einig: Die von der ehemaligen Landesregierung veröffentlichte Angabe, es fielen 1,8% der zu erteilenden Unterrichtsstunden in NRW aus, liegt deutlich unter den tatsächlichen Werten. Genaue, realistische Zahlen gibt es jedoch nicht wirklich. Weiterlesen

Gemeinsam aus der Geschichte lernen


Auch in diesem Jahr veranstaltet ein Bündnis verschiedener Jugendorganisationen in Stukenbrock bei Paderborn ein dreitägiges Workcamp gegen Krieg und Rassismus.
In verschiedenen Workshops gehrt es u. a. um Verschwörungstheorien, rechte Bewegungen, den Rechtsruck in Europa und die Frage, wie antifaschistische Positionen nachhaltig in der Gesellschaft verankert werden können.
Alle SchülerInnen, die Interesse haben, sind herzlich eingeladen!

Mehr Infos: AntifaWorkcamp auf Facebook
Anmeldung: antifaworkcamp@riseup.net

Der Flyer mit Programm: (Zum Vergrößern anlicken) Weiterlesen

Kongress „Eine Schule für Alle. Inklusion schaffen wir!“

Symbolbild Inklusion Vom 08. bis 10.09.2017 veranstaltet mittendrin e.V. unter dem Titel „Eine Schule für Alle. Inklusion schaffen wir!“ den mittlerweile dritten Fachkongress zu schulischer Inklusion.
Der Fachkongress beschäftigt sich mit der Frage, wie Inklusion in Schule, Beruf und Freizeit gelingt. Das Programm setzt die Themenschwerpunkte Fachdidaktik, soziales Lernen, Schulleben, Übergang Schule/Beruf, Governance und Freizeit.
Weiterlesen

Rechtsratgeber „Abschiebungen aus Schulen und Betrieben“

Die GEW Bayern hat sich in den vergangenen Monaten besonders aktiv gegen die Abschiebung von Schüler*innen aus bayerischen Schulen gewehrt. Nun hat sie einen Leitfaden „Abschiebungen aus Schulen und Betrieben“ herausgegeben, der Beschäftigten im Bildungsbereich erläutert, welche Rechte und Pflichten sie im Falle einer Abschiebung von Personen aus ihren Einrichtungen haben.
Die erklärte Absicht der Politik, die Zahl der Abschiebungen zu steigern, führte in letzter Zeit dazu, dass auch Schüler aus Schulen zur Abschiebung abgeholt wurden. Schulleiter und Lehrkräfte wurden zur Kooperation mit der Polizei aufgefordert. Die Reaktionen schwanken zwischen Empörung und Achselzucken. Dieser Leitfaden will notwendige Informationen vermitteln, um die eigenen Handlungsmöglichkeiten abschätzen zu können.

Der Leitfaden kann unter folgender Adrese heruntergeladen werden:
www.gew-bayern.de/Leitfaden_Abschiebung (pdf, 583kB)

Neues Themenportal Bildungspolitik

Die Friedrich-Ebert-Stiftung widmet der Bildungspolitik künftig ein eigenes Themenportal. In den Rubriken Schulpolitik, Hochschulpolitik, Integration durch Bildung, Inklusion, Berufliche Bildung, Internationale Bildung und Frühkindliche Bildung werden jeweils Meldungen, Hinweise, Artikel und dazu passende Publikationen der Friedrich-Ebert-Stiftung veröffentlicht.

Zum Themenportal Bildungspolitik

Komm ins Team!

Liebe Landesdelegierte,
liebe BSVler*innen,
liebe Schüler*innen NRWs,

am ersten Juli-Wochenende hat der neue Landesvorstand auf seiner Klausurtagung seine Arbeit des kommenden Schuljahres geplant.

Dabei haben wir festgestellt, dass wir uns bei einigen Themen über weitere Unterstützung freuen würden!

Weiterlesen

Neue Broschüre: Schule des Vertrauens

Leitfaden Schule des Vertrauens(Sexueller) Missbrauch an Schulen ist ein schwieriges und sensibles Thema. In unserem neuen „Leitfaden für eine Schule des Vertrauens“ haben wir einige Anregungen zusammengestellt, die helfen können, an der Schule ein Klima des Vertrauens und der gegenseitigen Achtung aufzubauen.
Die Broschüre kann ab sofort bei uns kostenfrei bestellt werden.

Zur Materialbestellung
Als .pdf herunterladen (pdf, 779kB)

LSV NRW stellt sich klar gegen Schulranking

Die Landesschüler*innenvertretung NRW (LSV NRW) lehnt jegliche öffentliche Benotung und Klassifizierung von Schulen ab. Eine solche schafft eine neue, noch stärkere Form des Konkurrenzkampfes und der Selektion. Sie kann den verschiedensten Anforderungen, denen sich Schule mit ihrem Bildungs- und Erziehungsauftrag heute ausgesetzt sieht, niemals und erst recht nicht in vergleichender Form gerecht werden. Ebenso wenig, wie Noten oder eine strikte Bewertung in Ranking-Form der*dem einzelnen Schüler*in gerecht werden, kann man mit ihrer Hilfe Schulen vergleichen. Stattdessen werden scheinbare Elite- und Problemschulen geschaffen. Statt Solidarität und Kollektivität unter Schüler*innen zu schaffen, Heterogenität zu fördern und Schule als Lebensraum zu gestalten, wird ein noch stärkerer Konkurrenzkampf provoziert.
Weiterlesen

LSV NRW fordert Fortführung der Schulsozialarbeit

MegafonVon 2011 bis Ende 2013 wurde die Schulsozialarbeit über das Bildungs- und Teilhabepaket (BuT) mit 400 Millionen Euro jährlich unterstützt und finanziert. In diesem Zeitraum wurden rund 3.000 Stellen bundesweit geschaffen, allein 1.500 davon in NRW.

Nachdem 2013 die Schulsozialarbeit aus dem BuT gestrichen wurde, blieben Land und Kommunen auf den Kosten sitzen. Während einige Kommunen die Stellen größtenteils bis Ende 2014 von Restmitteln finanzieren konnten, mussten anderenorts viele Stellen gestrichen werden. Dem stand und steht die Landesschüler*innenvertretung NRW (LSV NRW) sehr kritisch gegenüber. Von 2015 bis 2017 übernahm das Land NRW je nach wirtschaftlicher Leistungsfähigkeit einer Kommune 50-80 % des Betrags für Schulsozialarbeit, welcher zuvor aus dem BuT finanziert wurde. Den Rest müssen weiterhin die Kommunen tragen.

Diese Lösung ist nur befristet bis Ende des Jahres 2017. Die LSV NRW, die Vertretung der 2,6 Millionen Schüler*innen in NRW, fordert, dass die neue Landesregierung aus CDU und FDP sich mit diesem Problem befasst und sich schnellstmöglich die Finanzierung sichert, damit diese Stellen nicht weiter prekär sind und Schulsozialarbeiter*innen sowie Schüler*innen nicht um diese Stellen bangen müssen. Wir fordern klare und langfristige Finanzierungsmaßnahmen!

Seminar: SV Unite!

Foto: gratisography.comDie Schulleitung schiebt euch Aufgaben zu, die ihr nicht machen wollt? Ihr wollt als SV hörbar und mit Power auftreten? Ihr fragt euch, wie das die anderen machen?
Hier kommen unterschiedliche SVs zusammen, stellen ihre Projekte vor und überlegen, wie und wo man Dinge übernehmen oder besser machen kann. Auch die nötigen Tools für die SV-Arbeit kommen nicht zu kurz!

07.7.2017 bis 09.7.2017
FR 18 bis SO 13 Uhr
DGB-Jugendbildungsstätte Hattingen
22,-€ (Schüler*innen)
Zur Online-Anmeldung

Dokumente zur 121. LDK

Vom 19.-21. Mai 2017 fand in Oer-Erkenschwick die 121. Landesdelegiertenkonferenz der LSV NRW statt.

Neben einer intensiven Beschäftigung mit der Idee der Integrierten Ganztags-Gesamtschule (IGGS) beschäftigten sich Delegierte und interessierte Schüler*innen vor allem mit dem Arbeitsprogramm, dass dem Landesvorstand des kommenden Schuljahres mit auf den Weg gegeben werden sollte.

Der neu gewählte Landesvorstand wird in Kürze unter Der Landesvorstand veröffentlicht werden, ebenso wie die neu gewählten „MdLDKiFa.
Landesverbindungslehrer Ulrich Frerichs wurde im Rahmen der Konferenz in den Ruhestand verabschiedet, neu gewählt als Landesverbindungslehrer wurde der Düsseldorfer Johannes Heck, der sich in den nächsten Wochen ebenfalls vorstellen wird.

Alle übrigen Dokumente zur LDK sind bereits in unserem LDK-Archiv zu finden:
Protokoll (pdf, 532kB)
Anhang zum Protokoll (pdf, 2MB)
Beschlossene Anträge (pdf, 268kB)
Arbeitsprogramm 2017/2018 (pdf, 556kB)

Durch die Konferenz wurden geändert:
Satzung der LSV NRW(pdf, 262kB)
Geschlechterstatut der LSV NRW(pdf, 233kB)
Grundsatzprogramm der LSV NRW(pdf, 620kB)

Die 122. LDK der LSV NRW findet statt vom 10.-12.11.2017 in Haltern.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen