Blog Archives

Seminarangebot: (Inter)Aktiv für eine lebendige Demokratie

dl_logoDie Bildungsstätte Salvador-Allende-Haus in Oer-Erkenschwick sucht für die Durchführung des Projekts „Es ist deine Kampagne. (Inter)-Aktiv für eine lebendige Demokratie“ nach Schulklassen, die an einem Seminar in der Bildungsstätte teilnehmen möchten. Mit dem Projekt soll der Präsenz Rechtsextremer und deren menschenverachtender Positionen im Umfeld von Unterkünften für Geflüchtete offensiv entgegen gewirkt werden. Jugendliche sollen in die Lage versetzt werden, vor Ort und in den sozialen Medien aktiv für eine demokratische Kultur einzutreten.
Weiterlesen

buntblick – Wettbewerb des Landesjugendringes

340e0eb016Mit der Ausschreibung des neuen Jugendwettbewerbs „buntblick“ möchte der Landesjugendring NRW Projekte junger Menschen auszeichnen und sichtbar machen, die sich gegen Rechtsextremismus und Rassismus, für ein tolerantes Miteinander, gleiche Rechte aller Menschen, für Vielfalt und Toleranz einsetzen.
Es soll deutlich werden, dass Jugendliche NRWs ein deutliches Zeichen setzen gegen Diskriminierung, gesellschaftliche Spaltung und Ausgrenzung.
Die Beiträge können bis zum 15.09.2015 als Audio-, Video- oder Fotobeitrag eingereicht werden.
Mehr Infos in der Wettbewerbsausschreibung
Für den Publikumspreis kann außerdem bis 01.10.15 abgestimmt werden.

Geflüchtete willkommen? – Veranstaltung der BSV Köln

Die BezirksschülerInnenvertretung Köln lädt ein zu einer Informationsveranstaltung zur Situation Geflüchteter Menschen in Köln und Europa:
Zu Beginn wird die Ausstellung eines Geschichtskurses zum Thema Flucht zu sehen sein. Nach einem einführenden Film von ProAsyl zur Situation Geflüchteter in Deutschland werden zwei Betroffene selbst zu Wort kommen und ihre individuelle Geschichte erzählen.
Im Anschluss wird es eine Podiumsdiskussion mit VertreterInnen verschiedener in der Thematik engagierter (Jugend-)Initiativen geben.

24. Juni 2015
ab 17 Uhr
Aula des Elisabeth-von-Thüringen-Gymnasiums, Nikolausstr. 51-53, 50937 Köln

Vortrag: Nach Lampedusa ist vor Lampedusa!

Unter der Überschrift „Nach Lampedusa ist vor Lampedusa“ lädt das Marler Jugendforum „Jugend in Marl“ ein zu einem Vortrag mit anschließender Diskussion. Der Abend beschäftigt sich mit Fluchtursachen, der europäischen Flüchtlingspolitik und der öffentlich-medialen Besprechung der unübersehbaren Opfer am Beispiel von Lampedusa.
Referent ist Prof. Dr. Arian Schiffer-Nasserie (efh Bochum)

DI, 23.06.2015
19 Uhr
Jugendheim Boje, Martin-Luther-Str. 8, 45768 Marl

Zur dazugehörigen Facebook-Veranstaltung

Workshop: Flüchtlings- und Migrationspolitik

Wie sollte die EU angesichts der aktuellen Situation an ihren Außengrenzen politisch agieren? Wie kann die Integration von Flüchtlingen vereinfacht werden? Wie können Vorurteile abgebaut und ein Dialog kreiert werden?
Diesen und anderen Fragen möchte der Verein CRISP gemeinsam mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen zwischen 15 und 30 Jahren in einem Workshop nachgehen. Das soll geschehen durch spezifische thematische Vertiefungen aber auch durch den Dialog mit geladenen VertreterInnen von Flüchtlingsinitiativen sowie PolitikerInnen der Landesebene.
31. Mai 2015
10 – 16 Uhr
St. Ursula, Margaretenstr. 3, 40235 Düsseldorf
Die Teilnahme ist kostenlos, Fahrtkostenerstattung möglich

Mehr Infos und Anmeldung per Mail unter hinrichs@crisp-berlin.org

Schulbuchstudie Migration und Integration

Im Auftrag der Integrationsbeauftragten der Bundesregierung hat das Georg-Eckert-Institut für internationale Schulbuchforschung (GEI) in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Bildungsintegration der Stiftung Universität Hildesheim aktuelle Schulbücher daraufhin untersucht, wie die Themen Migration und Integration dargestellt werden.
Unter der Überschrift „Nicht der Normalfall“ hat die Bildungsjournalistin Anja Dilk dazu einen Artikel in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift E&W der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft veröffentlicht: Online-Version des Artikels auf gew.de

Die vollständige Studie kann im Internetauftritt der Bundesregierung heruntergeladen oder bestellt werden.
Dort findet sich auch die Stellungnahme der Integrationsbeauftragten.

Bildungslos – Junge Flüchtlinge in Deutschland

EW-1-2015-bildungslosWeltweit sind derzeit ca. 50 Millionen Menschen auf der Flucht – auch viele Kinder und Jugendliche. Sie sind vor Bürgerkrieg, Hunger oder Elend aus ihren Heimatländern geflohen. Die aktuelle Ausgabe der E&W (monatliche Zeitschrift der Lehrergewerkschaft GEW) behandelt die Situation dieser jungen Flüchtlinge.
In den Artikeln werden u.a. Projekte wie „SchlaU – Schulanaloger Unterricht für junge Flüchtlinge“ vorgestellt und gefragt, wie die aktuelle Praxis in Deutschland mit der UN-Kinderrechtskonvention in Einklang gebracht werden kann.

Die Schwerpunktartikel zum Thema
Das ganze Heft als pdf-Datei

Fakten gegen Vorurteile

„Wir können doch nicht ganz Afrika aufnehmen“. Wo immer es um Asylsuchende geht, fallen solche Sätze – Sätze, die auf absoluter Ahnungslosigkeit und oft auf rassistischen Vorurteilen gründen. Aber was entgegnen, wenn der Nachbar so daherredet?
Der Faktencheck von ProAsyl bietet eine Übersicht über die häufigsten Vorurteile – und jeweils eine angemessene Entgegnung:
Zum ProAsyl-Faktencheck

Offener Brief: Abschiebung nach Serbien stoppen – Solidaritätserklärung der LSV NRW

Immer wieder kommt es vor, dass Flüchtlingen in Deutschland die Abschiebung droht. So nun auch wieder in Bochum, wo eine fünfköpfige Roma-Familie in ihr Herkunftsland Serbien abgeschoben werden soll.

Die Kinder dieser Familie besuchen das Alice-Salomon-Berufskolleg. Die Abschiebung ihrer Familie, die zum Teil durch die Erlebnisse in Serbien traumatisiert ist, würde sie nicht nur aus ihrem sozialen Umfeld herausreißen, sondern auch die gerade beginnende Verarbeitung ihrer Erlebnisse abrupt beenden.

Weiterlesen

HIER, wo ich lebe, will ich wählen!

Unter diesem Motto startet der Landesintegrationsrat NRW eine Kampagne zum kommunalen Wahlrecht für alle Migrantinnen und Migranten. Da zurzeit eine vom Landtag NRW eingerichtete Kommission eine Reform der Landesverfassung vorbereitet, soll auf diesem Weg die Forderung nach einer entsprechenden Verfassungsänderung unterstrichen werden.
Die Kampagne wird unterstützt von einem breiten Bündnis landesweit täiger Organisationen.

Der Flyer zur Kampagne
Pressemitteilung des Landesintegrationsrates

Integrationsratswahlen 2014

Am 25. Mai finden in NRW nicht nur die Europa- und Kommunalwahlen statt, auch die Integrationsräte werden gewählt.
Integrationsräte sind die einzig demokratisch gewählten politischen Gremien aller Migrantinnen und Migranten in NRW.

Stimmberechtig sind alle in einer Stadt lebenden Menschen ab 16 Jahren, die keinen deutschen Pass haben, neben dem deutschen noch einen weiteren, deren Eltern nicht deutsch sind oder die eingebürgert wurden.

Informiert Euch, macht von Eurem Stimmrecht Gebrauch und erzählt es weiter!

Mehr Infos:
Infoseite zu den Integrationsratswahlen
Homepage des Landesintegrationsrates

pro menschenrechte. contra vorurteile.

fakten-proasylUnter diesem Titel gibt es jetzt eine gemeinsam von der Amadeu Antonio Stiftung und PRO ASYL herausgegebene Broschüre, die aufklären will und Argumente liefern soll, wenn mit Unkenntnis, Vorurteilen und Ressentiments Stimmungsmache gegen Flüchtlinge und Asylsuchende gamcht wird.
Die Broschüre kann direkt bei ProAysl
kostenlos bestellt oder
heruntergeladen werden.

Ein paar Exemplare werden wir ab sofort auch immer vorrätig haben, wenn Ihr ohnehin bei uns Materialien bestellt, gebt uns einfach Bescheid, dass wir Euch ein Exemplar beilegen sollen!

LSV verurteilt unmenschliche Abschottungspolitik der EU

Zur Landesdelegiertenkonferenz (LDK) der LandesschülerInnenvertretung NRW (LSV NRW) vom 11. – 13. Oktober trafen sich über 60 SchülerInnen aus ganz Nordrhein-Westfalen, um sich inhaltlich mit den Themenschwerpunkten Basisarbeit zur Stärkung der Bezirksschülervertretungen (BSV) und der aktuellen Flüchtlingspolitik unter der Überschrift „Migration und Flüchtlinge“ auseinander zu setzen.

109. LDK - Aktion in Bielefeld
Höhepunkt der Veranstaltung war die in den Workshops mit Inhalt gefüllte und kreativ geplante öffentlichkeitswirksame Aktion am Samstag Nachmittag in der Bielefelder Innenstadt, welche die Menschen dazu anregen sollte, sich kontrovers mit der aktuellen Situation der Flüchtlinge auseinander zu setzen.
Weiterlesen

Linkliste Flüchtlingshilfe

Du willst Dich ganz konkret vor Ort engagieren und Geflüchteten helfen?
Vielleicht hilft Dir unsere kommentierte
Linkliste Flüchtlingshilfe weiter!