Arbeitsprogrammvorschlag 2017/18

Änderungen zum Arbeitsprogramm werden erst nach dem 7. Mai 2017 eingearbeitet. Eine Version mit Zeilennummern wird erst auf der LDK zur Verfügung stehen.

Arbeitsprogrammvorschlag 2017/18
Antragsteller*in: Landesvorstand

Tagesgeschäft
Der LaVo muss auf aktuelle, relevante Presseanfragen reagieren. Der LaVo muss an für seine Arbeit relevanten Terminen teilnehmen. Der LaVo soll zu aktuellen bildungspolitischen Themen öffentlich Stellung beziehen, besonders soll hierbei der Fokus gelegt werden, auf aktuelle Wendungen und Positionen zur Schulzeitverkürzung (G8).
Der LaVo soll sich fortlaufend über die Arbeit und aktuelle Wendungen der BSK informieren und sich mit der Beteiligung der LSV an der Bundesebene beschäftigen.
Der LaVo soll sich über die Situation Geflüchteter und aktuelle Wendungen informiert halten. Der LaVo soll auf LDKen wenn möglich Öffentlichkeitswirksame Aktionen veranstalten. Am LDK Freitag soll wenn möglich ein Infostand in der betreffenden Stadt betreut werden. Der LaVo soll sich weiterhin über Bildungsunterfinanzierung informiert halten.

IGGS
Ausarbeitung des IGGS-Konzepts -> in Kooperation mit Erziehungswissenschaftler*innen (z.B. Hurrelmann) und Verbänden (z.B. Gesellschaft für Demokratiepädagogik e.V.) und Vorstellung auf einer LDK
Konzept:
1. Inklusion
2. Schule als Lebensort und Ganztag (Schulessen, Freizeit, etc)
3. Unterricht und selbstbestimmtes Lernen (Mediennutzung, Zensuren, etc.)
4. Individuelle Förderung, Schulsozialarbeit und Bildungsgerechtigkeit
5. Demokratie und Mitbestimmung (SV-Recht, etc.)
6. IGGS und Gesellschaft
– Über Sachlage/Konzepte von demokratischen Schulen in Deutschland informieren, Theorien von (antiautoritären/demokratischen) Erziehungswissenschaftler*innen (Neill, Bernfeld, Kanitz, etc.)
– Vergleich mit Regelschulsystem am Ende
– Hospitieren an demokratischen Schulen (Freie Schule Bochum, Laborschule Bielefeld…), Bericht verfassen
– Fertiges IGGS-Konzept dem MSW und den im Landtag vertretenen Parteien vorlegen
– Fertiges IGGS-Konzept veröffentlichen
– Fertiges IGGS-Konzept den BSVen vorlegen
– Gemeinsamen Hashtag erstellen zum Thema IGGS #iggs #eineschulefüralle
– IGGS-Reader erstellen und drucken.

Bundestagswahl:
– Der LaVo muss Wahlprüfsteine erstellen, welche den Parteien zum Beantworten vorgelegt werden sollen. Diese muss der LaVo (eventuell kommentiert) veröffentlichen
– Der LaVo soll volljährige Schüler*innen animieren zur Wahl zu gehen
– Der LaVo soll in NRW stattfindende Informationsveranstaltungen wie zum Beispiel Podiumsdiskussionen unter den BSVen bewerben.
– Der LaVo soll einen U-18 Wahlstand betreuen und diese bei den BSVen bewerben
– Bildungspolitische Stellungnahme gegen die AfD bei Bundestagswahl

APO Basisarbeit:
– Allen BSVen soll ein LaVoMi mit beratender Funktion zur Verfügung stehen. Dabei sollen geografische Gegebenheiten beachtet werden
– Es soll auf mindestens einer LDK ein Workshop mit dem Thema „Basisarbeit “ und mindestens einen zum Thema „BSV – Koordination“ gehalten werden

Initiierung von BSVen:
– Neugründungen/Reaktivierungen sollen weiterhin angestrebt werden
– Kommunikationswege zu inaktiven BSVen sollen aufgebaut werden und Schüler*innen soll geholfen werden BSVen zu aktivieren/gründen

BSVen Unterstützen:
– Der LaVo muss im Rahmen seiner Möglichkeiten so vielen BDKen wie möglich beiwohnen und Ihre Unterstützung anbieten
– Auf den LDKen müssen BSVen angeregt werden Infomaterial mitzunehmen, welches die LSV zur Verfügung stellt
– Es soll ein digitales „Konzeptregal“ mit Unterstützung der BSVen erstellt werden, in dem bereits erstellte konzepte, Stellungnamen und ähnliches von BSVen zu schulischen Themen gesammelt werden sollen
– Der LaVo soll BSVen darin unterstützen Kooperationspartner*innen zu finden (angelehnt an die Kooperationspartner*innen der LSV)

BSV Vernetzung:
– Auf allen ordentlichen LDKen muss mindestens eine Regionalrunde veranstaltet werden
– Der laVo soll BSVen bei der Vernetzung untereinander unterstützung anbieten

Sexismus:
– weiterhin Kooperationen mit ‘SchLau NRW‘, ‘Schule der Vielfalt – Schule ohne Homophobie‘ und anderen ähnlichen Organisationen pflegen
– weiter zu biologischem und sozialem Geschlecht arbeiten
-der LaVo soll gezielt gegen Sexismus in jeglicher Form, gegenüber jeglichen Geschlechtern arbeiten und Infomaterial dazu (bereit-) stellen
– die BSVen dazu anregen, Aktionen in Schulen durchzuführen und ggf. Konzepte dafür vorzulegen
– Das Thema (Alltags-) Sexismus soll, wenn möglich auf min einer LDK in Workshops oder Geschlechterplena besprochen werden

Schulsozialarbeit
– Der LaVo muss sich mit den bis Ende 2017 befristeten Schulsozialarbeiter*innenstellen auseinandersetzen und in einer Stellungnahme fordern dass für diese eine langfristige Finanzierung gewährleistet wird.

Antifa/Antira
– An der Gedenkveranstaltung Stukenbrock teilnehmen und bewerben
– Bildungspolitischer Flyer und Argumentationshilfen gegen die AfD bei der Bundestagswahl erstellen
– Der LaVo soll nach Bedarf den AK Antifa/Antira weiter organisieren und unterstützen
– Kooperation mit SOR-SMC
– Gedenkveranstaltungen und Gedenkfahrten (z.B. des VVN-BDA, DGB, etc.) bewerben
– Sticker gegen die Forderungen der AfD

122. LDK

10.-12.11.2017

Jugendherberge Haltern am See
Stockwieser Damm 255
45721 Haltern am See
Anreise

Einladung
Tagesordnung
Print-Anmeldung (pdf, 13kB)
Online-Anmeldung (ab 18)
Anträge
Delegiertenschlüssel