Friedenspreis für Bochumer Gesamtschule

Am vergangenen Mittwoch ist die Willy-Brandt-Gesamtschule Bochum mit dem „Oberhausener Preis“ 2014 ausgezeichnet worden. Mit dem mit 1000,-€ dotierten Preis zeichnet der Evangelische Kirchenkreis Oberhausen seit 1989 jedes Jahr gesellschaftliche Gruppen und Initiativen für ihr besonderes Engagement für Gerechtigkeit und Frieden aus.
Mit der Verleihung des Preises an die Willy-Brandt-Gesamtschule Bochum würdigt der Kirchenkreis den Einsatz der Schule „für eine friedensethisch orientierte Pädagogik“, da diese sich im Jahr 2013 zur „Schule ohne Bundeswehr“ erklärt hat, also in ihren Räumlichkeiten keine Werbung für den Dienst an der Waffe zulässt.

Wir beglückwünschen die Willy-Brandt-Gesamtschule ausdrücklich zum Erhalt des Preises, vor allem aber zu ihrer friedenspädagogischen Arbeit, die sich nicht in der Erklärung als bundeswehrfreie Schule erschöpft.
Wir hoffen, dass weitere Schulen diesem Beispiel folgen werden und beglückwünschen daher auch den Ev. Kirchenkreis Oberhausen zur diesjährigen Preisträgerauswahl.