Blog Archives

Diskriminierung erlebt? Berichte davon!

umfrage-diskriminierungHeute startet eine groß angelegte Umfrage zum Thema Diskriminierung, die von der Antidiskriminierungsstelle des Bundes gemeinsam mit dem Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung durchgeführt wird.
Bis zum 30. November sind alle in Deutschland lebenden Menschen ab 14 Jahren dazu aufgerufen, von eigenen, diskriminierenden Erfahrungen zu berichten.
(Die Umfrage steht in verschiedenen Sprachen zur Verfügung)

Hilf mit, Diskriminierung sichtbar zu machen!
Zur Umfrage: umfrage-diskriminierung.de

Der Fragebogen kann auch in Papierform inkl. Freiumschlag bestellt werden: stefanie.bewersdorff@ads.bund.de

Seminarangebot: (Inter)Aktiv für eine lebendige Demokratie

dl_logoDie Bildungsstätte Salvador-Allende-Haus in Oer-Erkenschwick sucht für die Durchführung des Projekts „Es ist deine Kampagne. (Inter)-Aktiv für eine lebendige Demokratie“ nach Schulklassen, die an einem Seminar in der Bildungsstätte teilnehmen möchten. Mit dem Projekt soll der Präsenz Rechtsextremer und deren menschenverachtender Positionen im Umfeld von Unterkünften für Geflüchtete offensiv entgegen gewirkt werden. Jugendliche sollen in die Lage versetzt werden, vor Ort und in den sozialen Medien aktiv für eine demokratische Kultur einzutreten.
Weiterlesen

Seminar: Antifaschistische Theorie & Praxis

falken-flyer-frontDie Falken Westliches Westfalen laden alle interessierten Jugendlichen, Jugendverbände und -gruppen, die antifaschistisch arbeiten zum Semimar „Antifaschistische Theorie & Praxis“ ein.
11.-13. September 2015
Bei Dortmund. Der genaue Ort wird nach Anmeldung mitgeteilt.

Mahr Details sind zu finden im Seminar-Flyer auf der Homepage der Falken oder der dazugehörigen Facebook-Veranstaltung.

buntblick – Wettbewerb des Landesjugendringes

340e0eb016Mit der Ausschreibung des neuen Jugendwettbewerbs „buntblick“ möchte der Landesjugendring NRW Projekte junger Menschen auszeichnen und sichtbar machen, die sich gegen Rechtsextremismus und Rassismus, für ein tolerantes Miteinander, gleiche Rechte aller Menschen, für Vielfalt und Toleranz einsetzen.
Es soll deutlich werden, dass Jugendliche NRWs ein deutliches Zeichen setzen gegen Diskriminierung, gesellschaftliche Spaltung und Ausgrenzung.
Die Beiträge können bis zum 15.09.2015 als Audio-, Video- oder Fotobeitrag eingereicht werden.
Mehr Infos in der Wettbewerbsausschreibung
Für den Publikumspreis kann außerdem bis 01.10.15 abgestimmt werden.

Rechte Gewalt und Angst nehmen zu

Pressemeldung der Opferberatung Rheinland und der Beratunsgeinrichtung Back Up

Rassistische Gewalt steigt in Nordrhein-Westfalen seit 2010 Jahr für Jahr an und erreichte 2014 einen neuen Höchststand. Dies geht aus einer Antwort auf eine parlamentarische Anfrage der Partei „PIRATEN“ im Landtag NRW hervor. Betroffen sind Geflüchtete, Schwarze Deutsche und Menschen mit Migrationsgeschichte, die teilweise seit Jahrzehnten ihren Lebensmittelpunkt in NRW haben. Diese Menschen wurden nicht nur von Täter_innen angegriffen, die mehr oder weniger der organisierten rechten Szene angehören. Viele Menschen, die von den beiden Opferberatungsstellen betreut werden, sind Opfer von Täter_innen aus der sog. Mitte der Gesellschaft. „Viele negativ von Rassismus Betroffene berichten uns, dass sich das Klima deutlich verschlechtert und rassistische Anfeindungen zu ihrem Alltag gehören“, so Birgit Rheims von der Opferberatung Rheinland.
Weiterlesen

Rechtspopulistische Strategien und Argumentationsmuster

In Zeiten der AfD und von PEGIDA ist es sinnvoll, hinter die Fassade rechtspopulistischer Parteien zu sehen und ihre Strategien und
Argumentationsmuster zu entlarven.
„Hinter der Fassade“ heißt deshalb eine Broschüre, die vom Verein „pro aktiv gegen rechts“ herausgegeben wurde. Auf 25 Seiten wird anhand verschiedener Themenfelder analysiert, wie sich RechtspopulistInnen positionieren und welche Absichten sie verfolgen.
Die Broschüre kann frei heruntergeladen werden auf der Homepage von „pro aktiv gegen rechts“

Update: Linkliste Antifaschismus

    Neu in der Linkliste:

Was tun nach einem rechten oder rassistischen Angriff?
Der Ratgeber für Betroffene rechtmotivierter und rassistischer Gewalt in NRW der Opferberatung Rheinland,
richtet sich an Menschen, die eine rechtsmotivierte oder rassistische Gewalttat erlebt haben, an deren Angehörige und Freundeskreise sowie an ZeugInnen eines Angriffs. Die Broschüre soll Betroffenen einen kurzen Leitfaden für wichtige Fragen und Entscheidungen geben, wie z.B. Soll ich Anzeige bei der Polizei erstatten? oder Brauche ich jetzt einen Anwalt?.
Die Broschüre ist in türkischer und deutscher Sprache erschienen und kann kostenlos heruntergeladen werden:
Link zur Downloadseite

Zur kompletten „Linkliste Antifaschismus“

Linkliste Antifaschismus

Ihr sucht nach einer Projektidee?
Nach Hintergrundinformationen?
Im Folgenden haben wir für Euch eine Linkliste zusammengestellt mit Projekten und Initiativen, die zum Thema Antifaschismus arbeiten:
Weiterlesen

Antifa – jetzt aber mal inhaltlich!

AntifaschismusWeil bei vielen Aktionen die Inhalte zu kurz kommen, organisieren die Falken Westliches Westfalen Anfang Dezember in Dortmund eine
Jugendkonferenz, auf der die Inhalte im Mittelpunkt stehen sollen.
Mehr dazu auf der
Homepage der Falken oder im
Flyer zum Projekt

Wer sich bereits in der Vorbereitung engagieren möchte, kann auch schon im September das Vorbereitungsseminar besuchen.